Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Hillentrup

Sitzung vom 3. Dezember 2014

Den Haushaltsplänen für die „Verwaltung“, „Jugend“ und die „Kindertagesstätte“ ist zugestimmt worden. Die finanzielle Situation ist angespannt. Mittel für eine angemessene Rücklagenbildung sind nicht vorhanden.

Mehr…

Wesentlicher Grund ist die von der öffentlichen Hand für die Kita zur Verfügung gestellte jährliche Zuwendung. Die Kostensteigerungen im Bereich der Kita werden nach dem derzeitigen Stand nicht vollständig ausgeglichen.

Die Hecke und die Bäume hinter dem Pfarrhaus sollen geschnitten werden. Der Auftrag dazu wird an eine Fachfirma vergeben.

Weniger…

Sitzung vom 4. November 2014

Im Verlauf dieses Jahres sind zwei Personen aus dem Kirchenvorstand ausgeschieden und zwei Personen neu aufgenommen worden. Dadurch ist es notwendig geworden, die Ämter der Ausschussvorsitzenden neu zu besetzen oder zu bestätigen.

Mehr…

Gewählt wurden:

  • Bau: Heinz Jäger
  • Diakonie: Gaby Thies
  • Finanzen: Pastor Stephan Schmidtpeter
  • Grundstücke: Ulrich Grotehans
  • Jugend: Pastorin Elisabeth Hollmann- Plaßmeier
  • Kita: Heinz Jäger
  • Musik: Dr. Dagmar Schneider.

Die „Church Night“ war ein großer Erfolg. 15 Kinder und 12 Mitarbeiter haben übernachtet. Im nächsten Jahr soll die Altersgrenze auf 12 Jahre angehoben werden.

Die Aktion „Konfirmanden backen Brot für die Welt“ läuft an. In Zusammenarbeit mit der Bäckerei Winter werden die Brote gebacken. Am Volkstrauertag, anlässlich des Konzertes der Zwischentöne und am 1. Advent finden die Verkäufe statt.

Ein Großteil der Beleuchtung des Gemeindehauses ist defekt. Soweit es aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoll ist, soll eine LED-Beleuchtung eingebaut werden.

Weniger…

Sitzung vom 30. September 2014

Für beide Kirchengemeinden ist eine gemeinsame Liturgie erarbeitet worden. Die Erntedankgottesdienste sollen zukünftig im Wechsel als gemeinsame Gottesdienste gefeiert werden. Gestartet wird im nächsten Jahr mit einem Gottesdienst in Hillentrup.

Mehr…

Die „Tafel“ wird ihre Ausgabestelle mit Beginn des Monats Dezember in das neu errichtete Bürgerhaus verlagern.

Das Dach der Kindertagesstätte „Vogelnest“ musste durch eine Fachfirma repariert werden. Ein Folgeschaden ist durch den Regenwassereinbruch nicht entstanden.

Die Partnerschaft mit der Kirchengemeinde Zerbst war „etwas eingeschlafen“. Nachdem der in Zerbst neu eingeführte Pfarrer sich schriftlich gemeldet hat, sollen die Kontakte wieder reaktiviert werden.

Im Wege der offenen Jugendarbeit ist bei einer Zusammenkunft von Vertretern des Kreises, der politischen Gemeinde, der Kirchengemeinden Spork-Wendlinghausen und Bega beschlossen worden, Wege der Zusammenarbeit zu schaffen und zu nutzen.

Weniger…

Sitzung vom 2. September 2014

Die neuen Kirchenvorstandsmitglieder Siegfried Schirrmacher und Johannes Neugebauer werden herzlich begrüßt. Im Zusammenhang mit der Verpflichtung zum Datenschutz und zur Einhaltung der Vertraulichkeit bei bestimmten Themen (beispielsweise aus dem Bereich der Seelsorge) wird ausdrücklich erklärt, dass die Kirchenvorstandssitzungen grundsätzlich öffentlicher Natur sind.

Mehr…

Die gelegentlich nötige Vertraulichkeit darf nicht mit Geheimniskrämerei verwechselt werden. Stillschweigen über Beschlüsse und Diskussionen wird nicht die Regel, sondern die Ausnahme sein. Die Gemeinde hat ein Recht auf Information über die Arbeit des Vorstandes, auch über laufende Diskussionsprozesse. An die öffentliche Sitzung des Kirchenvorstandes kann sich somit aus guten Gründen ein nichtöffentlicher Teil anschließen.

Die offene Jugendarbeit in unserer Gemeinde kann wie gewohnt weitergeführt werden. Der Kreis Lippe und die Gemeinde Dörentrup werden sich maßgeblich finanziell einbringen.

In Kürze steht die Apfelernte an. Alle Mitglieder unserer Kirchengemeinden haben die Möglichkeit, sich kostenfrei Äpfel für den Eigenbedarf zu pflücken. Interessierte Personen melden sich bitte bei Bärbel Flakowski im Gemeindehaus Hillentrup.

Ab dem 1. Januar 2015 wird die lange vorbereitete Klassenreform umgesetzt. Die Klasse Bösingfeld wird aufgehoben. Die Gemeinden Spork-Wendlinghausen und Hillentrup werden in die neu zu bildende „Klasse Ost“ eingegliedert.

Die Neubeschaffung einer Lautsprecheranlage für die Kirche wurde beschlossen. Die Installation soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Im Verlauf des letzten Sturmes ist aus den Linden, die an der Kirche stehen, ein dickerer Ast heruntergefallen. Um Gefährdungen (auch bei Schneelast und Blitzeis) auszuschließen, wird bei der Beurteilung der erforderlichen Maßnahmen professionelle Hilfe in Anspruch genommen.

Weniger…

Sitzung vom 1. Juli 2014

Der Gemeindeausflug soll, wie geplant, am 31. August stattfinden. Ziel ist das Kloster Dalheim.

Mehr…

Eingehend wurden die Rechnungsjahresabschlüsse besprochen und diskutiert. Größter Investitionsposten war die gelungene Renovierung des Pfarrhauses. Die Rechnungsjahresabschlüsse „Verwaltung“, „Kita“ und „Jugend“ wurden einstimmig abgenommen.

Der Kreis Lippe und die Gemeinde Dörentrup werden die offene Jugendarbeit weiterhin unterstützen. Eine entsprechende Leistungsvereinbarung für den Zeitraum vom 01.07.2014 bis zum 31.12.2020 ist vom Kreis Lippe, der Gemeinde Dörentrup und der Kirchengemeinde Hillentrup als Träger geschlossen worden.

Der Aufnahme von Siegfried Schirrmacher und Johannes Neugebauer als neue Kirchenvorstandsmitglieder wurde zugestimmt.

Weniger…

Sitzung vom 6. Juni 2014

Die Beleuchtung des Gemeindehauses ist reparaturbedürftig. Um Kosten zu sparen, soll geprüft werden, ob teilweise eine LED-Beleuchtung in Frage kommt.

Mehr…

Der Jugendausschuss hat einen Vorschlag zur Neugestaltung des Gemeindehausgartens erarbeitet. Der Vorschlag findet einhellige Zustimmung. Denkbar ist, dass hier ein Projekt im Rahmen der offenen Jugendarbeit initiiert und ausgeführt werden kann.

Der Gemeindeausflug soll am 31. August stattfinden. Einzelheiten werden noch festgelegt.

Weniger…

Sitzung vom 6. Mai 2014

Das Kreisjugendamt hat in Aussicht gestellt, die offene Jugendarbeit auch zukünftig zu fördern. Details müssen noch vereinbart werden.

Mehr…

Im Wege der Partnerschaft mit der Gemeinde Alexandra in Südafrika ist eine Partnerschaftsfahne angefertigt worden. Nach dem Gottesdienst am 1. Juni soll bestimmt werden, wo die Fahne in der Kirche Hillentrup aufgehängt werden soll. Alle interessierten Gemeindeglieder können sich an der Meinungsbildung beteiligen.

Der Gemeindehausgarten soll neu gestaltet werden. Dies wird im Wege eines Projektes in der offenen Jugendarbeit geplant und auch umgesetzt. Ziel ist es, den Garten für Familien und Jugendliche attraktiver zu machen.

Weniger…

Sitzung vom 1. April 2014

Turnusmäßig stand die Wahl des Vorsitzenden und der Vertreterin an. Einstimmig, mit jeweils einer Enthaltung, wurden Heinz Jäger zum Vorsitzenden und Dagmar Schneider zur Vertreterin bestimmt.

Mehr…

Dem Verkehrsverein ist vertraglich zugesichert worden, dass die Toilettenanlage unseres Gemeindehauses in Schwelentrup öffentlich zugänglich wird. Die Reinigung und die mit der Nutzung verbundenen Risiken trägt der Verkehrsverein.

Die Computeranlage im Gemeindebüro ist veraltet. Da auch das Betriebssystem von der Anbieterseite nicht mehr gepflegt wird, ist einer Neubeschaffung eines Computers zugestimmt worden.

Am Mühlenberg sind die Bäume und Sträucher gekürzt worden. Die Maßnahme wurde erforderlich, um die am Hang stehenden Gebäude nicht zu gefährden.

Weniger…

Sitzung vom 4. März 2014

Zunächst tagen die Kirchenvorstände der Kirchengemeinden Spork-Wendlinghausen und Hillentrup zusammen. Einhellig wird die gute Zusammenarbeit zwischen beiden Gemeinden hervorgehoben. Die organisatorischen Einzelheiten, die erforderlich sind, um den Inhalt des Gemeindebriefes effizient zusammenzustellen, wurden besprochen und abschließend einvernehmlich geklärt. Mehr…

Die Gottesdienstordnungen beider Gemeinden sollen angepasst werden, dazu ist eine Arbeitsgruppe gebildet worden; sie besteht aus den beiden Pastoren, Frau Aukamp, Frau Domack, Herrn Grabe, Herrn Lübbeke, Frau Plonus und Frau Schneider.

Daneben soll geprüft werden, ob mehr neue Lieder gesungen werden sollen. Der Arbeitskreis Musik kümmert sich darum. Neben dem Jugendgremium werden auch Personen aus Spork-Wendlinghausen und Hillentrup in den Entscheidungsprozess einbezogen.

Anlässlich des Konzertes der Marienkantorei wird in Kürze die Orgel in Hillentrup gestimmt. Dabei soll die Gelegenheit genutzt werden, festzustellen, welcher grundsätzlicher Reparaturbedarf an dem Instrument besteht.

In der nächsten Sitzung werden der (die) Vorsitzende und der (die) Vertreter(in) turnusmäßig neu gewählt. Nach dem derzeitigen Stand stellen sich Dagmar Schneider und Heinz Jäger zur Wahl.

Jugendliche haben im Januar die ausgedienten Tannenbäume eingesammelt. Die dabei eingenommen Spenden werden vollständig für die Anschaffung eines Airhockeytisches verwendet.

Der Jugendtreff „StayIn“ wird demnächst auch an Sonntagen öffnen.

Weniger…

Sitzung vom 4. Februar 2014

Die Kosten in Höhe von 1073,62 Euro für die Beseitigung des Rohrbruches, der sich in der Frischwasserleitung zwischen Kirche und Küsterhaus eingestellt hatte, sind vollständig von der Versicherung übernommen worden. Für die Kita „Vogelnest“ wird ein Spielhaus (Haus im Haus) angeschafft. Mehr…

Insgesamt sind 6000 Euro an Spenden gesammelt worden, der Verein „Schwelentrup aktiv“ spendete 1000 Euro. Bei Einführungen und Verabschiedungen von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern und bei Jubiläen und Trauerfällen gelten jetzt einheitliche Regelungen. Diese Regelungen wurden vom Diakonieausschuss erarbeitet und fanden im Kirchenvorstand einhellige Zustimmung.

Weniger…

Sitzung vom 7. Januar 2014

Noch in diesem Jahr wird die Tafel in das derzeitig noch im Bau befindliche Bürgerhaus verlagert. Danach besteht für das Gemeindehaus in Schwelentrup kein Bedarf mehr. Neben der derzeitigen Nutzung ist nur eine Verwendung für touristische Zwecke (auch Ferienwohnung) möglich. Ein Verkauf des Gebäudes ist denkbar. Einzelheiten dazu werden in den nächsten Monaten entschieden. Mehr…

Die Haushaltspläne 2014 „Verwaltung“, „Kita“ und „Jugend“ wurden genehmigt. Kredite sind nicht geplant. Allerdings ist der Rahmen für Investitionen sehr begrenzt. Die notwendige Renovierung der Kirche kann aus finanziellen Gründen nur in einem mehrjährigen Prozess vorgenommen werden, wobei es ohne die Spendenbereitschaft der Gemeindeglieder nicht zu stemmen sein wird.

Zukünftig wird neben dem Gemeindebrief und unserer Homepage, als weitere Informationsmöglichkeit, ein digitaler Rundbrief eingeführt. Es entsteht damit eine Möglichkeit, aktuelle Neuigkeiten zeitnah zu versenden. Die Gemeindeglieder können sich auf unserer Homepage an- und abmelden.

Weniger…